wichtige Personen der Lemmier Geschichte

Dehn, v., Graf, Conrad Detlev

19./20.9.1719- 26.6./07.07.1738
* um ca. 1688, + Den Haag 28.01.1753 (beigesetzt im Erbbegräbnis v. Wendhausen)
herzoglich Braunschweig. Staatsminister, Gesandter am k.k. Hofe, "kam jung an den Hof des Herzogs Anton Ulrich zu Braunschweig, wurde vom Herzog sehr begünstigt, erhielt am 20.02.1720 das Erbschenkenamt des Stifts Gandersheim, am 27.9.1726 in den Reichsgrafenstand erhoben. Zog sich später die Ungnade des Herzogs zu und trat in kgl. dän. Diensten, in welchen er als Geh. Rat und Staatsminister starb", kgl. dän. Geh. Rat, 1736 - 42 Amtmann in Steinburg (Holstein), 1742 Gesandter in Madrid, seit 1748 in Den Haag, Erbherr auf Wendhausen, Schöningen etc.
(Sohn d. N.N. v. D., kgl. dän. Oberst u.d. N.N. v. Buchwald).
Verh. .... Ilsa Louise Probst v. Wendhausen, verwitwete Geh. Rätin v. Imhoff
Keine Kinder.

 

Quelle: Ernst Heinrich Kneschke: Neues allgemeines Deutsches Adelslexicon. Bd. 2, Leipzig 1860, S, 441/442, Gustav Stölting und Börries Frhr. v. Münchhausen: Die Rittergüter der Fürstentümer Calenberg, Göttingen und Grubenhagen. Beschreibung. Geschichte, Rechtsverhältnisse und 121 Abbildungen. Hannover"! 912, S."93 - 97, Reinmar Fiirst und Wolfgang Kelsch: Wolfenbüttel. Burger einer fürstl. Residenz. Wolfenbüttel 1982, S. 87/88 (Konrad Detlev Reichsgrat von Dehn - Geheimer Rat und Staatsminister)
Zusammengestellt von Wolfgang W. Ewig, Barsinghausen 2003