Jahresbericht des 1. Vorsitzenden 2016

Jahresbericht des 1. Vorsitzenden für das Jahr 2016  (16.02.2017)

Die Jahreshauptversammlung fand am 19. Februar 2016 im „Gästehaus Gerlach“ statt.

 

Wir hatten 135 Mitglieder.

Austritte: 4

Todesfälle: 3

Eintritte: 3

Wir haben jetzt 131 Mitglieder  

 

Die auf der letzten ordentlichen Mitgliederversammlung am 19.02.2016 beschlossenen Satzungsänderungen wurden am 26. Februar 2016 durch den Notar Möller aufgenommen und an das zuständige Registergericht beim Amtsgericht Hannover geleitet. Der Notar berechnete uns dafür 49,27 €, das Registergericht arbeitete kostenfrei. Die Eintragung erfolgte am 14.03.2016 auf dem Registerblatt VR 140 197.  Das Finanzamt Hannover-Land I hat am 30. Mai 2016 den Bescheid nach § 60 a Abs 1 AO über die gesonderte Feststellung der Einhaltung der satzungsmäßigen Voraussetzungen nach den §§51, 59, 60 und 61 AO, sprich: wir haben wiederum die Anerkennung der Gemeinnützigkeit.

 

Am 27. Januar 2016 hörten wir einen Vortrag von Herrn Hennes zum Thema: Die Annexion Hannovers im Jahre 1866.

 

Am 23.02.2016 konnten wir das Angebot der Familien  Becker und Göbel zur Besichtigung der Restaurierungsarbeiten im Wohnhaus „An der Mühle 9“ wahrnehmen. Da es sich um eine Privatwohnung handelt, waren wir nur mit 13 Personen dabei. An Familie Becker und Göbel noch einmal meine ausdrückliche Anerkennung für die geleisteten Arbeiten und vielen Dank für die Besichtigung.

 

Der geplante Vortrag zur Geschichte der Familie Narten musste wegen des Trauerfalls ausfallen. Der weiterhin geplante Vortrag von Herrn Delhougne über die Windmühle des Halbmeiers Friedrich Narten fiel auch aus. Beide Vorträge sind geplant für den 17.März 2017.

 

Am 15. April 2016 hatten wir Herrn Hubert Auhagen aus Braunschweig als Gast. Er berichtete über Conrad Georg Wilhelm Auhagen (1763-1829), der hier in Lemmie im Majorshaus oder später auch Fischerhof genannt, gewohnt hat. Herr Auhagen hat uns auch eine Einladung nach Braunschweig ausgesprochen. Er kann uns eine Museumsführung und eine Stadtführung anbieten. Herr Auhagen hat nach diesem Vortrag noch umfangreiche Auskünfte von mir bekommen über das sog. Majorshaus über den derzeitigen Besitzer, Vorbesitzer und ehemalige Bewohner.

 

Die Himmelfahrts-Fahrradtour fand am 5. Mai statt. Sie ging über Weetzen, Benthe, Northen, Ditterke und zur Kaffeehütte. Die ersten drei Plätze wurden belegt von: Helga Drell, Wolfgang Hennes und Ilse Otte. 

 

Unsere Jubiläumsveranstaltung aufgrund des 20-jährigen Bestehens fand hier am 20. Mai 2016 statt. Wir nahmen Glückwünsche von Rat und Verwaltung sowie von den anderen Vereinen entgegen. Herr Dr Müller vom Museum für Energiegeschichte(n) der Avacon hielt einen brillanten Vortrag zum Thema „Elektrifizierung mit Bezug auf Lemmie“. Abschließend gab es von mir noch einen Vortrag zu unserer Vereinsgeschichte.  35 Teilnehmer.

 

Unsere traditionelle Feldmarks-Wanderung fand am 20. August statt. Unter meiner Führung wanderten wir über die neue L 391(Weetzen-Bantorf), den Bahnweg, über einen kleinen Realverbandsweg und über Herrn Hisches Privatweg und Hof zur Photovoltaikanlage Rehren. Hier gab es eine Besichtigung. Abschluss war hier, im Gästehaus Gerlach, bei Kaffee und Kuchen.

 

Am 16. September hörten wir einen Vortrag von Herrn Delhougne über „Neue Erkenntnisse aus dem Stadtarchiv – Schule Lemmie“. Danach hatten wir noch einen Überraschungsgast mit dem Thema: „Meine Schulzeit in Lemmie“. Herbert Hautau. 24 Teilnehmer.

 

Am 21.10.2016 hatten wir einen Lichtbildvortrag von Herrn Närmann zum Thema: „Vögel im Deistervorland. In 45 Minuten 25 Vogelarten“. Ich glaube, es waren sehr viel mehr Vogelarten. Ein großartiger Vortrag. Übrigens: das war die Prämiere von Herrn Närmann. Herr Närmann hat aufgrund seines Vortrags auch schon mehrere Anfragen auf Unterstützung hier aus Lemmie.  

 

Am 11.11.2016 hatten wir mit 25 Personen die Zuckerfabrik Nordstemmen besichtigt. Dort wurden wir ganz besonders von einem Lemmier Werksangehörigen begrüßt: Wilbert Nandzik. Aus diesem Grunde konnten wir nicht an der Jahreshauptversammlung des MTV teilnehmen.

 

Am Bußtag, den 16.November fand unser Calenberger Wurtsessen bzw. Grünkohlessen bei unserem Mitglied Harre in Egestorf statt. Wir konnten wieder einen Preis von 14,50 € anbieten.19 Teilnehmer.

 

Zum 03.01.2017 haben wir einen Veranstaltungstip weitergegeben: Einladung zu einem Vortrag von Prof. Dr. Carl-Hans Hauptmeyer: „ 18 Monate. Niedersachsen vom Kriegsende bis zur Landesgründung“.

 

Am 20.01.2017 hatten wir einen Vortrag von Herrn Hennes über das Thema: „Aufhebung des Staatsgrundgesetzes durch König Ernst August“. 15 Teilnehmer.

 

Am 17.02.2017 hatten wir zu einer ordentlichen Mitgliederversammlung eingeladen. Da nur 27 Mitglieder anwesend waren, konnte ich keine Beschlussfähigkeit feststellen.

Die Feuerwehr-Generalversammlung besuchten wir am 28.Mai 2016.

Wir besuchten das 95-jährige Bestehen unserer Feuerwehr am 17. und 18. Juni 2016. Dieses besondere Jubiläum war eine gelungene Veranstaltung. 

Wir besuchten die Jahreshauptversammlung des Kleingärtner-Vereins Lemmie Deisterblick e.V. von 1948  am 09. April 2016. Am 1. Oktober waren wir bei den Kleingärtnern zu einem Spanferkel-Essen eingeladen. Das war eine sehr leckere Angelegenheit.

 

Wir nahmen am Vereinsschießen am 05.06.2016 in Gehrden mit 5 Mitgliedern teil. Unsere Platzierung ist nicht erwähnenswert, wohl aber Monika Delhougne als beste Einzelschützin mit 83 Ring.

 

Am 21.07.2016 durften 3 Mitglieder unseres Vereins das Mausoleum im Berggarten Hannover Herrenhausen besichtigen. Das waren die Mitglieder Hennes, Rischkopf und Möller.

 

Am 06.08.2016 nahmen wir teil an der Sportveranstaltung von MTV und DRK, nicht als aktive Sportler, sondern nur als Zuschauer.

 

Am 04.09.2016 war die Lemmier 800-Jahr-Feier.Da haben wir Nachdrucke unserer Ortschronik und unseres Ortsfamilienbuchs angeboten. Es sind dann auch jeweils 9 bzw. 4 Exemplare verkauft worden. Hier noch einmal mein ganz besonderer Dank an Herrn Delhougne. Im Nachgang wurde in der letzten Woche noch ein weiteres Exemplar der  Ortschronik verkauft. 

 

Am 26.11.2016 haben wir auch die 50-Jahr-Feier des DRK Lemmie besucht. Neben den Worten der Vorsitzenden, Monika Badstieber, und den Worten der Regions-DRK, war auch die Anwesenheit der Gründungsvorsitzenden, Frau Guldner ein besonderer Höhepunkt.

 

Am 05. Dezember 2016 waren wir einer Einladung der Freiwilligen-Agentur „freiraum“ zu Glühwein und Schmalzbrot gefolgt. Es waren zahlreich Ehrenamtliche anwesend.  

Am 03.03.2017 hatte das DRK zur Mitgliederversammlung eingeladen. Da ich wegen einer anderweitigen Verpflichtung verhindert war, hat unser Stellvertretender Vorsitzender Herr Rump, das DRK besucht.

 

Übrigens haben wir mit allen Vereinen vereinbart, in diesem umfangreichen Jubiläumsjahr auf gegenseitige Geschenke zu verzichten. Das ist uns bei unserem schmalen Mitgliedbeitrag auch sehr gut bekommen.

 

Wir haben von unserem verstorbenen Ehrenvorsitzenden Hermann Fehlie sehr viele Unterlagen übernommen. Somit geht nichts von seinen Recherchen verloren.

 

Wir haben im abgelaufenen Jahr 225 ,00 € an Spenden erhalten. Den Spendern an dieser Stelle noch einmal ganz herzlichen Dank.

 

Unsere Internetseite ist mehr als 55.160 mal angeklickt worden.

 

Für unsere beiden Bücher mussten wir jeweils ein sog. Pflichtexemplar an die Leibniz-Bibliothek übergeben.

 

Für Herrn Rolf Delhougne haben wir bei der Stadt Gehrden eine Ehrenamtskarte beantragt. Diese wurde inzwischen ausgehändigt. Damit soll Herrn Delhougne auf besondere Weise gedankt werden für seine umfangreiche Tätigkeiten für unseren Verein und für die Erforschung der Ortsgeschichte.  

 

Im Vorstand haben wir uns über die rückläufigen Teilnehmerzahlen bei unseren Veranstaltungen Gedanken gemacht. - - -  Liegt das an unserer Altersstruktur?  Liegt das am Angebot der Vorträge? Macht es Sinn, nur noch jeden zweiten Monat zu tagen? Ich möchte Sie dann bitten, beim TOP Verschiedenes dazu Ihre Gedanken zu äußern.

 

 

Wir hatten 6 Vorstandssitzungen, eine davon mit Weinprobe. Es gab diverse Absprachen per Mail und auch telefonisch. Für die gute Zusammenarbeit mit meinen Vorstandskollegen möchte ich mich bedanken.

 

 

 

Heinrich Möller                                                 
1. Vorsitzender